Layer-Marketing

Beim Layer-Marketing wird - wie es der Name schon verrät - eine "Schicht" über den Bildschirm gelegt, in der eine Werbe-Kampagne integriert ist. Das Layer Marketing ist eine effektive, aber oft nicht gern gesehene Werbeform, da der Benutzer direkt beim Aufruf der gewünschten Webseite mit der Werbung konfrontiert wird. Eine Layer-Kampagne macht also nur dann Sinn, wenn die Einbindung in eine Webseite geschieht, die thematisch passend zu der beworbenen Kampagne steht. Ist das nicht der Fall, wird diese Werbeform mit großer Wahrscheinlichkeit als "nervig" empfunden, in der Folge wird der Layer "weggeklickt", ohne der darin beinhaltenden Werbe-Botschaft Aufmerksamkeit zu schenken. Dies wäre nicht nur für den Werbetreibenden schade, sondern auch für den Anbieter, da dieser nicht mehr mit einem Folge-Auftrag rechnen dürfte.

Webtipps:
-> Umzugsunternehmen in Siegburg. Stressfreie Umzüge.

Wenn das Layer-Marketing jedoch thematisch passend und somit im Einklang zu der Webseite steht, auf der sie angewendet wird, stellt es ein gutes Werbeinstrument dar, mit dem eine sehenswerte Konversionsrate erzielt werden kann. Wie bei fast jeder Werbeform kommt es also schlussendlich darauf an, mit welchen Methoden sie angewendet wird. Es ist bereits seit langer Zeit statistisch belegt, dass die richtige Anwendung von Marketing-Maßnahmen ausschlaggebend für dessen Erfolg ist - Und das spiegelt sich nicht nur in der Konversionsrate wieder.